Qualität aus der EWS - entwickelt und gefertigt in den schweren Nachkriegsjahre

Von Rainer Zeuner wurde mir nachstehender Beitrag übersandt:

Hallo Reiner,
gestern bin ich wieder mal auf die Sörnewitzer Lehrlingsseite geraten und es hat mir wie immer Spaß gemacht, darin zu lesen und die alten Fotos zu betrachten.
Bis zur Wende habe ich 28 Jahre lang beim Kraftwerksbau Radebeul (KWB), später Kombinat Kraftwerksanlagenbau Berlin, BT Radebeul und zuletzt an der Wasastraße bei Energie- und Umwelttechnik Radebeul (EUT) gearbeitet. Danach noch 6 Jahre im gleichen Gelände bei der Firma Mannesmann-Seifert, einer nicht mehr existenten Berliner Rohrleitungsfirma. Das war auch für mich 1997 das Ende in Radebeul. So würde es im Mai 2007 10 Jahre her sein, dass ich nicht mehr in diesem Gelände an der Wasastraße war.
Zwischenzeitlich gibt es aber im sogenannten "Blauen Haus" in diesem Gelände das sich über drei Etagen erstreckende Museum "ZEITREISE - Lebensart DDR 1949-1989 - Das größte Museum zum Leben in der DDR", www.zeitreise-ddr.de . Schon immer wollte ich mal dort hin und heute habe ich mich aufgerafft. Bei meinem Rundgang entdeckte ich als Ausstellungsstück die Kleinküche der EWS. Da ich vorsorglich einen Foto mit hatte, ist das beigefügte Bild entstanden:

3 - Platten Kochherd mit Backröhre mit separat einstellbarer Ober- und Unterhitze. Das hat manch moderner Herd nicht mehr! 3-Platten-Elektroherd
16 -Platten Kochherd für 'größere Küchen' 16-Platten-Elektroherd
Eine Spezialausführung des Elektroherdes für Schiffe. Seeherd
Zwischen 1950 - 1960 wurde bei EWS ein ganzes Sortiment an Geräten zur Ausrüstung von Seeschiffen gebaut. Herde, Kochhocker, Wärmeschränke, Fernmeldegleichrichter, Rauchmeldeanlagen, Schottenschließanlagen und auch das hier gezeigte Gerät zur Trangewinnung aus Dorschleber. Seetrangewinngerät
Eines der ersten Hochfrequenzwärmegeräte Hochfrequenzwärmegerät
Das berühmte 'Küchenwunder' aus Sörnewitz - es war unentbehrlich für Generationen von Hausfrauen.
Der etwas aufwendige Verschluss wurde später im Ergebnis eines Preisausschreibens durch eine sehr einfache Schnapplösung ersetzt.
Kleinküche
Kleingleichrichter für Motorrad und Autobatterien
6 - 12 V 1 A
1952
Kleinladegerät
Kleingleichrichter für Motorrad und Autobatterien
6 - 12 V 8 A
1952
Ladegerät
Kleingleichrichter 24 V 2 A
Dankenswerter Weise von Herrn Rasenberger übersandt


Unterbrechungslose Stomversorgungsanlagen - für Fernmeldämter 60V/200A Unterbr.-freie Stromversorung
Unterbrechungslose Stomversorgungsanlagen für Röhrenverstärkerämter 220V Anoden-, 40V Gitter- und 12V Heizspannung Unterbrechungsfreie Stromversogung
Eine Weiterentwicklung des legendären Reglerbügeleisens aus der EWS
Der ehemals mittig angeordnete Temperturwahlschalter ist zur besseren Bedienbarkeit nach hinten gewandert
Reglerbügeleisen
Der großvolumige über dem Ausguss angeordnete Heißwasserspeicher - keine Design - Glanzleistung Heißwasserspeicher
Ganz anders der Unterschrankspeicher - er bildet eine harmonische Einheit mit dem Ausgusskörper Heißwasserspeicher
Von Joachim Pohl aus Wetro wurde nachstehendes Gerät auf dem Boden gefunden
Von Winfried Müller kamen diese interessanten Fotos eines 1967 in der EWS entwickelten Mikrowellenherdes
Bernd Matthes hat dieses Gleichrichterbild beigesteuert
Zur vorangehenden Seite Zur Eingangsseite