Das Smartphone übernimmt im Alltag die Dominanz!

Über zwei Jahrzehnte war der Computer auf dem Schreibtisch oder der Laptop das "Hauptwerkzeug" für die meisten Anwender. Diese Werkzeuge werden auch nicht an Bedeutung verlieren, wenn man sich "kreativ" betätigen will. Der kleine Bildschirm der aktuellen Smartphones ist z. B. für Bildbearbeitung und längere Texteingaben nur eingeschränkt geeignet, wenn auch im Prinzip brauchbar.

Aber das Smartphone hat für die Alltagsnutzung entscheidente Vorteile, die diesem die rasante Verbreitung verdanken. Einige davon: Sofortige Bereitschaft ohne langes Hochfahren, Handlichkeit und einfache Bedienung der Grundfunktionen.

Noch steht diesen Vorteilen leider der Nachteil gegenüber, dass die Ladekapazität der eingebauten Akkumulatoren die Nutzungshzeit zwischen den Aufladungen stark begrenzt. Bei häufiger Nutzung muss das Gerät täglich an die Steckdose. Neuere Geräte haben inzwischen Akkus, die bei normaler Nutzung einige Tage ohne Nachladung durchhalten.

Vorbehalte gegen diese neue Technik sind durchaus nachvollziehbar und besonders bei Älteren und bei Computer-Nichtnutzern verbreitet.

Die Entwicklung der Technik, aber auch der Zwang zu immer mehr Produktivität auf allen Gebieten unseres Lebens hat jedoch zur Folge, dass es zukünftig ohne ein Smartphone in vielen Fällen schwierig wird, durch dan Alltag zu kommen - und auch teuerer.

Wer beispielsweise keine 'Fernkontakte' unterhält, wer nicht photografiert, wer sich nur auf (unvollständige) Wanderkanrten verlassen will und wer an Informationen aus Politik, Wissenschaft, Kultur ,,, nicht interessiert ist - für den wird die Nutzung zumindest fraglich sein.

Das meistens kostenlose Programmangebot für spezielle Nutzungen (die sog. Apps) ist unübersebar - es git kaum eine denkbare Anwendung, die nicht mit einem Programm zu nutzen wäre. Hinzukommt, dass das Installieren (und auch das nachgträgliche Deinstallieren) von Programmen=Apps eine kinderleichte Sekundensache ist.

Eine kostenpflichtige Anschaffung eines Smarthphons ist meist nicht erforderlich - Kinder, Enkel oder Bekannte geben ein benutztes Gerät gern ab, welches den aktuell neuen Geräten in der Praxis kaum nachsteht. Die Anschaffungspreise für eine neuen Gerätes sind inzwischen stark gesunken,

Die monatlich Kosten sind durchaus überblickbar - es gibt je nach Anbieter große Unterschiede - vorher mit einem Erfahrenen Kontakt aufnehmen!
So ein Smartphone kann zahlreich Geräte vollwertig ersetzen. Die Hauptanwendung stellt aber bestimmt die Fähigkeit dar, dass fast jede Frage des täglichen Lebens eigesprochen werden kann und in Sekundenschnelle die Antwort erfolgt.
Eine Pflanze, ein Tier, ein bekanntes Gebäude,eine bekannte Landschaft fotografieren - wird meist erkannt und entspr. Informationen ausgegeben. Ein Etikett aufnehmen - man wird meist sofort auf die entsprechende Seite geführt und ein Kaufangebot steht zur Verfügung.
Das sind nur einige Fäöhigkeitn, durch welche eine Vielzahl von Einzelgeräten ersetzt werden.
Zur Eingangsseite Zur vorangehenden Seite